Warum Kirmesmodellbau ?

Die meisten Besucher dieser Homepage fragen sich wahrscheinlich, weshalb ich viel Zeit investiert habe, um eine voll funktionsfähige Miniaturkirmesanlage zu bauen. Am Anfang war da der Bausatz der Wildwasserbahn Pirateninsel in einem Schaufenster eines Modellbauladens. Gleichzeitig stieg auch die Euphorie für richtige Kirmesplätze und auch die Leidenschaft zu Tüfteln oder sich kreativ austoben zu können. Mittlerweile ist es zu einem wundervollen Hobbie für dunkle Winterabende geworden, das nie langweilig wird. Es ist mittlerweile eher die fehlende Zeit, als fehlende Ideen, wodurch einige Projekte verzögert werden.

Von Anfang an war klar, dass sich eine Miniaturkirmes nicht innerhalb von ein paar Monaten bauen lässt. Es fing klein an. Am Anfang waren es nur Faller Modelle, wie Wildwasserbahn, Musik Express und ein kleines Riesenrad. Alles unbeleuchtet. Vor etwa 10 Jahren wagte ich mich langsam an LED´s. Als die SMD-LED´s erschwinglich wurden, wurden bereits einige Karussells wesentlich aufwändiger beleuchtet. Aber auch das geht nicht von heute auf morgen. Mit jedem Beleuchteten Modell stieg die Erfahrung, was die Beleuchtung betrifft. Es gab regelmäßig auch Rückschläge. Aber daraus lernt man und gewinnt wertvolle Erkenntnisse, ohne die einige Projekte nie umsetzbar gewesen wären.

Das gleiche gilt auch für die Antriebe und Steuerung der Fahrgeschäfte. Auch hier wurde nach und nach alles optimiert und ein zuverlässigerer Fahrbetrieb gewährleistet. Natürlich gab es auch hier Dinge, die nicht auf Anhieb geklappt haben.
Neben dem technischen Fortschritt im Bereich Licht, bieten mittlerweile auch „Wundermaschinen“, wie 3D Drucker dem Modellbauer schier unbegrenzte Möglichkeiten. Ich habe mich deshalb im Mai 2014 dafür entschieden ein „Einsteigergerät“ anzuschaffen und möchte auf den Drucker mittlerweile in keinster Weise mehr verzichten und freue mich über jede Fertigstellung eines durch 3D-Druck realisiertem Modell.

Mein persönliches Highlight bleiben aber immer noch die Ausstellungen mit der Miniaturkirmes auf einem echten Festplatz. Die 4,5m² große Anlage wurde unter anderem 2013 und 2015 auf dem Speyerer Brezelfest, jeweils für 6 Tage, ausgestellt.